Montag, 29. Februar 2016 um 20 Uhr im Maurerhansl in der Johannisstraße 7 in Diessen

Presse:

Landsberger Tagblatt,

ANDREAS FREY,

4. März 2016

Download
Goys Letzte Montage mit Yorck Kronenberg
Yorck Kronenberg, besprochen von Andreas
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB

Yorck Kronenberg stellt seinen neuen Roman vor:

 „Tage der Nacht“

Weitere Termine von Yorck Kronenberg:

© Irene Zande
© Irene Zande

Anton, ein pensionierter Literaturwissenschaftler aus Frankfurt, wird in seinem Haus an der Küste Englands Opfer eines Überfalls. Maskierte dringen nachts in das Schlafzimmer ein und zwingen ihn halbnackt in einen Sessel. Hilflos muss er mit ansehen, wie seine Frau aus dem Zimmer gezerrt wird. Obwohl ihr nichts geschieht, plagt Anton noch Wochen danach das Gefühl eigener Ohnmacht. Zunehmend fühlt er sich in die Welt seiner Kindheit zurückversetzt: Während sein Vater den Nationalsozia -lismus verachtete, wurde das Regime im Haus der Großeltern bewundert. Gibt es eine Verbindung zwischen dem Eindringen dreier Fremder in sein Haus und jenem schicksalhaften Morgen damals, an dem drei Unbekannte seinen Vater aus der Wohnung abholten?

 

 

Dicht und bezwingend erzählt Yorck Kronenberg vom Fortwirken einer tragischen Kindheit über ein ganzes Leben.

 

Yorck Kronenberg wurde 1973 geboren. Er studierte Klavier und Komposition in Lübeck. Als Pianist Gewinner des Internationalen Wettbewerbs J.S. Bach in Saarbrücken 1998. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen. Er veröffentlichte drei Romane: „Welt unter“, Ex voto“ und „Was war“, darüber hinaus Kurzgeschichten in Anthologien. Stipendien u.a. bei der Stiftung Niedersachsen, dem Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop und dem Literarischen Colloquium Berlin.

Zehn Jahre Goys Letzte Montage (28. April 2014)
Zehn Jahre Goys Letzte Montage (28. April 2014)

        Archiv: Letzte Montage, 2008 bis heute von Annunciata Foresti

 

 

        Presse: Augsburger Allgemeine, 3. Mai 2014

                          

    

        Der Veranstalter von "Goys Letzte Montage" Sebastian Goy